»aestimator.immo« - Immobilienbewertung
in München und dem Umland

Wofür steht »aestimator«?

Die unter Kaiser Diokletian eingeführte und zunächst noch in Form von Naturalien zu entrichtende Grundsteuer »annona« wurde schließlich unter Kaiser Konstantin die wichtigste Steuereinnahme des römischen Staates. Dabei wurde alle 15 Jahre der Grund und Boden der Senatoren bewertet, um dann je nach der Größe des Grundbesitzes von ihnen die Grundsteuer zu erheben. Für diese Bewertung brauchte es einen aestimator (lat. »Sachverständiger, Beurteiler«).
Das beschreibt auch exakt meine Tätigkeit. Als Sachverständiger ermittle und beurteile ich allerdings in der heutigen Zeit den Verkehrswert einer Immobilie.

Was ist das Besondere an einem Sachverständigen?

Ein Blick zu Wikipedia erlaubt schon mal eine erste Einschätzung. Dort heißt es u.a.:
»Ein Sachverständiger ist eine natürliche Person [...] mit einer besonderen Sachkunde und einer überdurchschnittlichen fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet.«
Zu ergänzen wäre noch, dass der Sachverständige unabhängig und im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen absolut weisungsbefreit zu arbeiten hat.
Die Beurteilung des im Auftrag übertragenen Sachverhalts hat er in Wort und Schrift, aber auch verständlich und nachvollziehbar darzustellen.

Welche Wertermittlungsanlässe gibt es?

Der (subjektive) Wert einer Immobilie hängt sehr stark von der individuellen Sichtweise ab. Das selbstbewohnte Reihenhaus bemißt sich für den Eigentümer und Bewohner anders, als es eine vermietete Eigentumswohnung für den Kapitalanleger kann.
Das Finanzamt betrachtet eine Immobilie wiederum mit anderen Augen, als etwa ein Erbe oder Käufer.
Genau an diesem Punkt kommt der Sachverständige ins Spiel, denn er hat keinerlei persönliches Interesse an einer möglichst hohen oder niedrigen Bewertung. Sein Anliegen ist es, stets den angemessenen Verkehrswert zu ermitteln.
Hier finden Sie ine Auswahl möglicher Bewertungsanlässe… [weiter]

Welche Wertermittlungsmethoden kommen zur Anwendung?

Im Laufe der Jahre hat der Gesetzgeber immer wieder die Vorgaben zur Bestimmung des Verkehrswerts einer Immobilie angepaßt und erweitert. Dafür wurden verschiedene Wertermittlungsverfahren erarbeitet. Welches Verfahren zur Anwendung kommt hängt von verschiedenen Kriterien und nicht zuletzt auch von der zu bewertenden Immobilie ab.
Die wichtigsten Verfahren zur Ermittlung des Verkehrswerts werden hier erläutert… [weiter]

Welches Bewertungsprodukt brauchen Sie?

Diese Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. Ich biete eine Werteinschätzung und ein Verkehrswertgutachten an. Welches Bewertungsprodukt für Sie geeignet oder gar notwendig ist, lesen Sie hier.

Was können Sie von mir erwarten?

Für jeden Mandanten und jeden Zweck das passende Gutachten vom Spezialisten.

Als geprüfter und zertifizierter Immovilienbewerter biete ich in München und den angrenzenden Landkreisen des Münchner Umlands die Wertermittlung von Grundstücken, Häusern und Wohnungen an. Selbstverständlich alles streng nach § 194 BauGB.

Welchen Vorteil haben Sie?

Bewertung zum Festpreis

Sie bekommen von mir bereits im Vorfeld einen Festpreis genannt. Damit kennen Sie von Anfang an die Kosten.

Kein Interessenskonflikt

Ich bin nicht gleichzeitig auch als Immobilienmakler tätig. So kommt es zu keinem Interessenskonflikt zwischen der Bewertung des Immobilienwertes und der Maklertätigkeit, deren Bezahlung sich an genau jenem Immobilienwert orientiert.